Kaninchengehege – kaufen oder selbst bauen?

Ein Kaninchengehege bzw. ein Kaninchenstall ist in verschiedenen Größen und Varianten im Handel erhältlich. Wer ein größeres Gehege sucht oder generell handwerklich geschickt ist, der kann ein Kaninchengehege selber bauen. Selbstverständlich kann der interessierte Kaninchenhalter einen Kaninchenstall kaufen. Wichtig ist, dass das Kaninchen artgerecht gehalten werden kann. Welche weiteren Voraussetzungen beim Kauf eines Kaninchenstalls wichtig sind und worauf beim Bau einer Unterkunft für den geliebten Nager geachtet werden sollte, wird nachfolgend erläutert.

Kaninchenstall kaufen

Ein Kaninchen benötigt genügend Auslauf und der sollte auch in einem Kaninchengehege nicht fehlen. Hersteller für Kaninchenbehausungen bieten diverse Modelle an. Der interessierte Nagetierhalter hat meist die Wahl zwischen verschiedenen Größen und diversen Materialien sowie unterschiedlichen Ausstattungen.

Unterschieden werden Kaninchenstallanlagen für mehrere Nagetiere und Ställe bzw. Gehege, mit mehreren Etagen für Kaninchen. Es sind Varianten im Handel erhältlich, die mehrere separate Ställe enthalten, in denen jeweils ein Kaninchen gehalten werden kann. Es sind zudem Exemplare erhältlich, die Platz für ein oder mehrere Kaninchen bieten und über mehrere Etagen miteinander verbunden sind. Letztere bieten dem Nagetier die Möglichkeit, beispielsweise über eine Laufplanke, die Etagen zu wechseln. Des Weiteren gibt es Kaninchengehege XXL, die genügend Auslauf für die Nagetiere bieten. Je nach Hersteller wird ein Kaninchengehege von einem Kaninchenstall unterschieden.

Ein Kaninchenstall bietet bei vielen Herstellern nur Platz zur Unterbringung des Kaninchens. Ein Kaninchengehege soll hingegen Auslauf bieten und ist häufig als Outdoorgehege gekennzeichnet. Im Prinzip kann sowohl ein Stall, als auch ein Gehege mit genügend Auslauf gekauft oder selbst gebaut werden.

Kaninchenstall XXL kaufen – worauf achten

Egal welche Größe für ein Kaninchenstall gekauft wird, beim Kauf eines Stalles gibt es einiges zu beachten. Zunächst sollte der Kaninchenstall groß genug für das Nagetier sein und ihm entsprechende Bewegungsmöglichkeiten bieten. Die meisten Hersteller geben die empfohlene Größe für das Tier an. Des Weiteren sollte sowohl ein Stall als auch ein Kaninchengehege so zugänglich sein, dass der Tierhalter an die Tiere herankommt. Wer einen Stall oder ein Kaninchengehege kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass die Tierbehausung gut zu reinigen ist.

Im Handel sind beispielsweise Ställe erhältlich, die eine Kotwaenne besitzen, wo der Kot gesammelt wird. Der Kaninchenstall XXL oder eine andere Größe, sollten aus hochwertigen Materialien bestehen und gegen die Zähne des Nagers geschützt sein. Das Kaninchen darf weder Kaninchengehege, noch Stall, mit einem Loch versehen. Wird Draht für ein Gehege verwendet, sollte dieses ebenfalls gegen die Zähne des Kaninchens resistent sein. Im Handel sind Varianten erhältlich, die Nageschutzstreifen enthalten. Egal, ob der interessierte Tierhalter ein Kaninchengehege bauen oder ein Kaninchengehege kaufen möchte, eine artgerechte Haltung ist wesentlich und sollte als oberste Priorität bei Bau und Kauf beachtet werden.

Kaninchengehege bauen

Wer ein Kaninchengehege selber bauen möchte, benötigt natürliche Elemente sowie Drähte, die für den Nager geeignet sind. Beim Bau eines Kaninchengeheges sollte die Größe der Kaninchenrasse beachtet werden. Je nach Größe werden unterschiedliche Flächen benötigt. Im Internet sowie auf entsprechenden Zuchtseiten für Kaninchen sind die empfohlenen Größen zu finden. Es ist besser etwas zu groß zu bauen, als zu klein. Des Weiteren sollte zunächst der Verwendungszweck ausgewählt werden.

Wird ein Kaninchenstall für Innen oder für Außen benötigt? Außengehege sollten wetterfest sein und sind meist nur von spätem Frühjahr bis zum Spätsommer nutzbar. Innenställe können das ganze Jahr über benutzt werden. Wer Holz zum Bau eines Außenstalls bzw. eines Außengeheges benutzt, benötigt meist einen wetterfesten Anstrich. Vor dem Bau sollte, neben der Größe des Geheges bzw. des Stalls, auch die Unterteilung klar sein. Ein Kaninchengehege benötigt in jedem Fall Wassertränke, Futternapf, Einstreu und Heuraufe.

Ein Rückzugsraum für das Nagetier sollte ebenfalls nicht fehlen. Der Rückzugsraum ist beispielsweis in Form eines Häuschens realisierbar. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Tierhalter im Notfall an das Tier herankommt. Beispielsweise kann das Rückzugshäuschen mit einer abschließbaren Tür versehen werden. Mit Einstreu ist gemeint, dass der Boden aus Einstreu bestehen sollte. Einstreu ist warm und saugt zudem den Urin des Nagetiers auf. Heuraufe bzw. Heu sollte nur als eine Schicht auf das Einstreu im Stall vorhanden sein. Das Kaninchen sollte in einem Stall sowie in einem Gehege genügend Platz zum Toben haben. Wer Extras, wie Rampen oder Klettermöglichkeiten einbauen möchte, der sollte auf genügend Platz zum Toben achten.

Kaninchengehege bauen bzw. kaufen – Fazit

Beim Kauf eines Kaninchengeheges sowie beim Bau eines Kaninchengeheges sollte auf ausreichend Platz für das Tier geachtet werden. Für jede Größe bzw. Rasse gibt es entsprechende Platzempfehlungen. Im Handel wird häufig zwischen Gehegen und Ställen unterschieden. Ein Gehege ist oft mit Draht versehen, während Ställe häufig aus anderen Materialien wie Holz gebaut sind und weniger Platz vorsehen. Modellabhängig sind Varianten mit mehreren Etagen erhältlich, wo das Tier Klettermöglichkeiten hat und über eine Rampe die Etagen wechseln kann. Beim Kauf sowie beim Bau eines Stalls und eines Geheges, sollte der Tierhalter darauf achten, dass das Tier genügend Platz zum Toben besitzt.

Des Weiteren werden Außenanlagen von Innenanlagen unterschieden. Außengehege sollten wetterfest sein und können nur in warmen Jahreszeiten betrieben werden. Innenställe sowie -gehege, können das ganze Jahr über betrieben werden. Wer ein Kaninchengehege selbst bauen möchte, der sollte Materialien wählen, die für den Nager geeignet sind und gegen die Zähne des Tieres resistent sind. Des Weiteren sollte ein Kaninchenstall sowie ein Kaninchengehege leicht zu reinigen sein. Wer etwas spezielles für sein Tier sucht, der kann den Bau eines Kaninchengeheges auch in Auftrag geben und nach seinen Wünschen gestalten lassen.